COMEDY COCKTAIL - 2 Künstler an 1 Abend

COMEDY COCKTAIL - 2 Künstler an 1 Abend

Sven Garrecht geMIXt mit Julian Beysel

Mix-Show
Kochsmühle Obernburg

Samstag 11. Januar 2020, 20:00 Uhr

Tickets Karten reservieren   
Happy K Happy K

Standard Ticket:
17,00 € (14,00 € erm.)

mit Sitzplatz-Reservierung:
20,00 € (17,00 € erm.)

Teilen

Das neue MIX-SHOW-FORMAT in der Kochsmühle

Zwei Künstler an einem Abend, aber ohne Wettbewerb. Sondern einfach genießen und mal wieder vom Alltag abschalten.

Wie der Name schon sagt, wird nicht nur Comedy und Kabarett und Poetry und Musik gemixt, sondern auch echte Cocktails. Ein absolutes Highlight in unserer schnuckeligen Kleinkunstbühne.

Sven Garrecht:
Sven Garrecht hat begriffen, dass wenn die Welt wirklich jeden Tag schlechter wird gestern zwar alles noch nicht ganz so schlimm war, wie es im Moment ist, aber dann immerhin heute noch alles besser ist, als es morgen sein wird. Zum Raufen gehen ihm sowieso langsam die Haare aus und für Masochismus ist er einfach viel zu bequem. Was ihm allerdings scheinbar nie ausgeht, sind die Sprüche. Frisch, frech, charmant und keiner davon ist auch nur halb so alt, wie die Kappe, die er trägt. Mit der Kleinkunst im Herzen schafft er eine Symbiose aus grooviger Popmusik und sinnigem Chanson.

Während man einen flotten Salsa tanzen kann, erfährt man gleichzeitig, wer eigentlich Schuld daran ist, dass immer, wenn man gerade das Bad putzen will, etwas Wichtiges dazwischen kommt. Und wer schon immer mal wissen wollte, wer Beethoven damals die Frau ausgespannt hat und warum einen das interessieren sollte, der darf sich freuen auf Sven Garrecht.

Julian Beysel:
Anfangs als Musiker und Kurzgeschichtenerzähler auf der Bühne hat Julian Beysel 2016
Schlagzeug und Papier zur Seite gelegt, um Stand-up-Comedian zu werden. Sein Ziel:
Leute zum Lachen bringen. Julian zelebriert das Scheitern.
In Zeiten, in denen das Streben nach Perfektion als höchste Tugend angesehen wird,
zelebriert Julian Beysel das Scheitern. Das Scheitern in allen Formen: inkompetente
Pärchen, inkompetente Nazis, inkompetente Makakenäffchen. Nobody’s perfect – und
am allerwenigsten er selbst!
Als Landei vor sechs Jahren nach München gezogen, muss sich der 28-Jährige ständig auf neue Situationen einstellen: die Paranoia gegenüber attraktiven Saturn-Angestellten
oder die voranschreitende Getrifizierung der Großstadt, der es ja wohl Widerstand
bedarf! Oder?
Der Freundin die Ernsthaftigkeit der Beziehung (mit einem Callboy für das ungeborene
Töchterlein) unter Beweis stellen oder sich endlich ohne Nuscheln einen Kaffee
bestellen zu können. In seinem Programm kann man Julian Beysel dabei begleiten, wie
er versucht aus sich selbst – wie auch aus seinem Publikum – schlau zu werden.

https://www.svengarrecht.de/

« Zurück zum Spielplan