COMEDY COCKTAIL - 2 Künstler an 1 Abend

COMEDY COCKTAIL - 2 Künstler an 1 Abend

geMIXt: Christoph Maul und Peter Fischer

Mix-Show
Kochsmühle Obernburg

Samstag 19. Oktober 2019, 20:00 Uhr

Tickets Karten reservieren   
Happy K Happy K

Standard Ticket:
17,00 € (14,00 € erm.)

mit Sitzplatz-Reservierung:
20,00 € (17,00 € erm.)

Das neue MIX-SHOW-FORMAT in der Kochsmühle

Zwei Künstler an einem Abend, aber ohne Wettbewerb. Sondern einfach genießen und mal wieder vom Alltag abschalten.

Wie der Name schon sagt, wird nicht nur Comedy und Kabarett und Poetry und Musik gemixt, sondern auch echte Cocktails. Ein absolutes Highlight in unserer schnuckeligen Kleinkunstbühne.

Am ersten Abend sehen Sie Christoph Maul und Peter Fischer!

Christoph Maul: Mangel an Überfluß
Christoph Maul ist der neue Stern am Kabarett und Comedy Himmel. Neben zahlreichen Auftritten in ganz Süddeutschland war er auch schon das eine oder andere Mal in diversen Fernsehsendungen zu sehen. Bei vielen Mixed Shows, aber auch mit seinem abendfüllenden Programm begeistert er regemäßig sein Publikum mit pointierten und hintergründigen Sprachwitz.
Gekonnt, humorvoll und intelligent bedient er eine Vielzahl an Themen, am liebsten jedoch den Wahnsinn des Alltags. Seien es die Probleme die das Einkaufen in einem Supermarkt mit sich bringt oder aber auch die Herausforderungen einer Hochzeit, während man sich gegen Fahrradfahrer wehren muss.
Christoph Maul bringt Themen und Situationen, die jeder aus seinem Alltag kennt auf ganz spezielle Weise zusammen und spinnt draus aberwitzige Geschichten.
Seine Auftritte sind geprägt von einer hohen Dichte an Pointen gibt, bei denen kein Auge trocken bleibt. Natürlich bleibt immer genügend Zeit, um auf regionale Besonderheiten aber auch auf das Publikum und tagesaktuelle Ereignisse einzugehen.

Peter Fischer: Zweitastengesellschaft - Schwarz sehen? Weiß nicht.
In einer Zeit, in der das Kabarett längst keine Lösungen mehr bietet, in der falsch richtig und richtig egal ist, in der wir die Nächstenliebe verzweifelt in Kreuzform an die Wand nageln, in der die Gutmenschen die Bösen und die Wutmenschen die Lautesten sind – in dieser Zeit ist Peter Fischers Zweitastengesellschaft vor allem eines: ein Plädoyer für den Mittelweg. Für Sanftmut. Für Kompromisse. Nur bitte, verdammt noch mal, nicht die falschen. Ihr Deppen. Furchtlos stellt sich Peter Fischer den brennenden Fragen unserer Zeit (was z.B. haben Annegret, Jesus und E-Autos mit Jazz zu tun?), hemmungslos berichtet er vom Auf und Ab der eigenen (Fehl-)Entwicklung und schonungslos benennt er die Wurzel allen Übels: den Klavierunterricht.

 

« Zurück zum Spielplan